Kategorie: Allgemein

18 Jul von admin

Einladung zur Fachveranstaltung

„Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug!“am 11.10.2022 um 19:00 Uhr, Veranstaltungszentrum Palisa, Palisadenstraße 48, 10243 Berlin (www.palisa.de) Direkt zur Anmeldung: https://dsj.meetingmasters.de/50Jahre_sind_genug/booking?request_locale=de Wir freuen uns, interessierte Menschen aus Politik und Sozialer Arbeit zu unserer Fachveranstaltung „Zur Notwendigkeit eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit – 50 Jahre sind genug!“ am […]
15 Feb von g.g.

Positionspapier zum fehlenden Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit

Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Ausstieg zum Einstieg“ e.V., Dachverband der zivilgesellschaftlichen Ausstiegs- und Distanzierungsberatungen aus der extremen Rechten, hat zum Fehlen eines Zeugnisverweigerungsrechts in der Sozialen Arbeit ein Positionspapier verfasst: https://www.bag-ausstieg.de/wp-content/uploads/220215_Positionspapier_Zeugnisverweigerungsrecht_BAG-Ausstieg.pdf
20 Dez von g.g.

Umfrage zum Zeugnisverweigerungsrecht

Der Landesverband der GEW in Bayern, Mitglied im BfZ, führt eine kurze Online-Befragung zum Zeugnisverweigerungsrecht durch. Welches Wissen ist im Feld vorhanden? Wie kann möglichst zielgerichtet Wissen vermittelt werden? Die Umfrage dauert nur zwei Minuten. Über eine Verbreitung in euren Netzwerken sind wir dankbar. https://www.gew-bayern.de/aktuelles/detailseite/umfrage-zum-zeugnisverweigerungsrecht
14 Dez von g.g.

Kolumne „Beim Fananwalt“: Vertrauliche Worte

In seiner aktuellen Kolumne „Beim Fananwalt“ in der Tageszeitung Junge Welt beleuchtet René Lau die Arbeit der Fanprojekte unter den Vorzeichen des fehlenden Zeugnisverweigerungsrechts für Sozialarbeiter*innen. Gesellschaftspolitisch könne man ihre Arbeit gar nicht hoch genug schätzen, so Lau, der Änderungsbedarf beim ZVR sei offensichtlich und Aufgabe der neuen Regierung. Zur Kolumne geht es hier entlang: […]
26 Nov von g.g.

Pressemitteilung: § 53 StPO reformieren – Vertrauensverhältnisse der Sozialen Arbeit schützen!

Das Bündnis für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit (BfZ) vermisst Aussagen im vorgelegten Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien zur Ausweitung des Zeugnisverweigerungsrechts für Sozialarbeiter*innen und mahnt dringend eine Überprüfung des seit beinahe 50 Jahren bestehenden Bundesverfassungsgerichtsurteils an. Die notwendigen und von allen künftigen Regierungsparteien als sinnvoll erachteten Diskussionsprozesse müssen nuninnerhalb der neuen Regierung eingeleitet werden. Zur […]
21 Sep von g.g. Schlagwörter: , ,

Wahlprüfsteine des BfZ zur #btw21

Nachdem hier bereits die Antworten und Positionen der demokratischen Parteien im Bundestag zum Thema Zeugnisverweigerungsrecht auf Anfrage von Mitgliedsorganisationen des Bündnisses für ein Zeugnisverweigerungsrecht (BfZ) in der Sozialen Arbeit veröffentlicht wurden, soll an dieser Stelle der Blick auf die spezifischen Fragen des BfZ selbst gelenkt werden. Als wie wichtig erachten die einzelnen Parteien den Vertrauensschutz […]
20 Sep von g.g. Schlagwörter: , ,

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

Verschiedene Organisationen haben die Möglichkeit genutzt, Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl am 26. September 2021 einzureichen. Auch das Bündnis für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit hat sehr spezifische Fragen zum Zeugnisverweigerungsrecht eingereicht, um die Positionen der Parteien zu klären. Diese Antworten werden in einem gesonderten Beitrag veröffentlicht. Darüber hinaus haben mit dem Bundesverband der Berufsbetreuer*innen und […]
2 Sep von g.g.

Aktuelle Veröffentlichung: Zeugnisverweigerungsrecht und Soziale Arbeit

In einem gemeinsamen Beitrag in der Fachzeitschrift „Soziale Arbeit“ gehen Mitglieder des Bündnisses für ein Zeugnisverweigerungsrecht der Frage nach, wie sich ein fehlendes Zeugnisverweigerungsrecht auf die Profession der Sozialen Arbeit auswirkt. Über die Betrachtung ordnungspolitischer Perspektiven werden Erkenntnisse aus dem neu aufgelegten Rechtsgutachten präsentiert und die nicht mehr zeitgemäße gesetzliche Regelung infrage gestellt. Abschließend wird […]
26 Jul von admin

Digitale Session: Interaktion zwischen Sozialer Arbeit, Polizei und Justiz

Auf dem 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit (20.-22.09.2021) wird sich am 22.09.2021 eine digitale Session mit der Interaktion zwischen Sozialer Arbeit, Polizei und Justiz beschäftigen. Aus dem Ausschreibungstext: Im Bereich der Jugendarbeit sind Kontakte zwischen Sozialer Arbeit und Polizei üblich. Doch während sich die Akteure in früheren Jahren eher unvermeidbar gegenüberstanden, ist Kooperation im Lichte […]
26 Jul von admin

Workshop beim Bundeskongress für Soziale Arbeit to go

Beim digital stattfindenden Bundeskongress für Soziale Arbeit to go vom 14.-15.10.2021 findet an Tag 1 ein Workshop unter dem Titel „Zur Notwendigkeit einer strafprozessualen Reform des Zeugnisverweigerungsrechts- ist Soziale Arbeit ohne dieses «Privileg» noch sinnhaft möglich?“ statt. Leiten werden diesen Workshop Ronald Beć (Geschäftsführer und Sozialarbeiter beim Fanprojekt Dresden e.V.) und Florian Kovatsch (Sozialarbeiter/Sozialpädagoge beim […]